Lachsforelle in der Salzkruste mit Tomaten-Brotsalat

Zubereitungszeit: ca. 20 Minuten - Wartezeit: ca. 30 Minuten

Utensilien: Schüssel, Backpapier, Backblech, Messer, Brett, Küchenpapier

Lachsforelle in der Salzkruste mit Tomaten-Brotsalat

Für 6–8 Portionen:

1 Bio-Zitrone

1 Bd. Petersilie

1 Lachsforelle (ca. 2,5 kg)

Salz

Pfeffer

4 Eier (Größe M)

5 kg La Baleine Grobes Meersalz

¼ Ciabatta

4 EL Olivenöl

800 g bunte Tomaten

1 rote Zwiebel

100 g Kapernäpfel

½ Bd. Basilikum

4 EL Weißweinessig

Zubereitung:

1 : Backofen vorheizen (E-Herd: 250°C/ Umluft: 225°C). Zitrone heiß abspülen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln und grob hacken. Fisch waschen, trocken tupfen und mit Zitrone und Petersilie füllen. Eier trennen und das Eiweiß mit groben Meersalz und 200 ml Wasser in einer Schüssel vermengen. Ein Viertel der Salzkruste auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen. Fisch auf das Salz legen, restliches Salz auf dem Fisch verteilen und leicht andrücken. Fisch ca. 20 Minuten im Ofen garen. Anschließend Temperatur minimieren (E-Herd: 200°C/ Umluft: 175°C) und ca. 30 Minuten fertig garen.

 

2 : Ciabatta grob zerzupfen. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Brot darin anrösten, wieder entnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Salz würzen.

 

3 : Tomaten waschen, trocken tupfen und grob würfeln. Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Kapernäpfel halbieren. Basilikum waschen, trocken schütteln, die Blätter von den Stielen zupfen und grob hacken. Gemüse, Basilikum, 2 EL Öl, Essig, Brot in einer Schüssel vermengen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fisch aus dem Ofen nehmen und Salzkruste rundherum mit einem Messer aufklopfen, vorsichtig lösen und abheben. Fisch und Brotsalat anrichten.